Theater: Der grüne Bogenschütze

„Der grüne Bogenschütze“ vereint alles was den Autor Edgar Wallace seit Jahrzehnten so beliebt macht: Ein altes Gemäuer samt mörderischem Phantom, finstere Familiengeheimnisse und Ermittler, die Licht ins Dunkel bringen wollen. Der beliebte Krimi steckt voller dubioser Figuren, von denen kaum eine keinen Dreck am Stecken hat. Spannung ist garantiert, aber auch vor skurrilem Humor und Slapstickeinlagen wird hier nicht zurückgeschreckt. Als sich der Bogenschütze das erste Opfer holt, spitzt sich die Situation immer weiter zu: Wem kann man noch vertrauen?

Wie schon im letzten Jahr, feiert das Theaterensemble seine nächste Premiere unter freiem Himmel im Garten im Jugendzentrum Köttingen. In diesem Jahr präsentieren wir ein szenisches Live-Hörspiel mit einem Krimi-Komödien-Klassiker!

Die finale Vorstellung findet am 10. Oktober 2021 um 18 Uhr im Geske-Kulturhaus, Gustav-Heinemann-Straße 1a in Liblar, statt.

 

Das schreibt die Presse:

“Jeder Einzelne war mit Engagement dabei, seine Figur mit Sprache, Mimik und Gestik authentisch wirken zu lassen. Dazu gehörte auch jede Menge skurriler Humor.” (KSTA)

“In 90 temporeichen, ebenso vergnüglichen wie spannenden Minuten erfährt das Publikum, wie die beiden Handlungsstränge zueinander finden, welche düsteren Geheimnisse Carre Castle birgt und wer dem Bogenschützen zum Opfer fällt.” (Erftstadt Anzeiger)

Ausführlich nachzulesen hier klicken

 

Regie:

Monika Nicolaij und Uta Rucks-Habeck

 

Termine:

Samstag, 12. Juni 2021, 20 Uhr

Sonntag, 13. Juni 2021, 19 Uhr

Sonntag, 20. Juni 2021, 19 Uhr

Sonntag, 10. Oktober 2021, 18 Uhr (Geske-Kulturhaus)

Hier geht es zur Kartenreservierung

 

Eintritt:

9 €

Ermäßigt: 6 € für Studierende, Azubis, Schüler

 

Ort der Freilichtvorstellungen im Juni:

Garten im Jugendzentrum Köttingen

Kirchplatz 3

Erftstadt

 

© 2021 Szene 93