Presse: Literaturherbst 2020

Tolles Programm zum Jubiläum

Werbe-Post vom 20.8.20 | Von Magdalena Marek

Ihr 20-jähriges Jubiläum lassen sich die Organisatoren des LiteraturHerbst, zu denen neben den zehn Städten des Kreises auch der Autorenkreis Rhein-Erft und der LVR-Abtei Brauweiler gehören, auch durch Corona nicht verderben und locken Besucher mit einem abwechslungsreichen Programm vom 28. August bis 26. September in die Veranstaltungssäle.

Auch mit der 20. Auflage des LiteraturHerbst wollen die Organisatoren den Menschen im Rhein-Erft-Kreis Literatur näher bringen. Natürlich machte die Corona-Pandemie den Organisatoren die Vorbereitungen nicht leichter, wie Engelbert Schmitz, Leiter des Kulturreferats bei der Kreisverwaltung, bei der Vorstellung des Programms verdeutlichte. Umso mehr habe es ihn gefreut, dass fast alle Kommunen, bis auf Brühl und andere Teilnehmer, mit Ausnahme der Gold-Kraemer-Stiftung, den Mut gehabt haben, an den Veranstaltungen festzuhalten.

Unter dem Motto „Hey Alter“ werden Interessierten 16 Veranstaltungen geboten, die von einem Live-Hörspiel, einem poetischen Spaziergang, über einem kabarettistischen Motivationstraining bis hin zum Poetry Slam und einer traditionellen Autorenlesung sich dem Thema Alter, wohlgemerkt jedem Alter, widmen. Den Anfang macht am 28. August, um 19 Uhr der Autorenkreis Rhein-Erft. Im Rheinforum Wesseling schildern die Autoren Cornelia Ehses, Evert Everts, Rolf Polander und der Poetry-Slammer Lars Röcher aus unterschiedlichen Sichtweisen das heutige Verhältnis zwischen den Generationen. Eine besonders witzige Veranstaltung verspricht die Lesung des Schauspielers Adnan Maral, der unter anderem im Film „Türkisch für Anfänger“ den Vater gespielt hat, zu werden. Er liest am 24. September, um 19.30 Uhr in Elsdorf aus seinem Roman „Süperopa“ vor, der vom türkischstämmigen Rentner Kenan handelt, der nach dem Tod seiner Frau, mit seinem „viel zu deutschem“ Sohn und der Schwiegertochter, „die nicht mal türkisch spricht“ hadert und erst beim Enkel Tobias zum Superhelden wird. Musikalisch interessant wird es bereits am 5. September, wenn Songwriter Frank Spilker, der seit den 90er Jahren mit seiner Band „Die Sterne“ deutsche Musikgeschichte schreibt, im Erftstädter Studio 93 ab 20 Uhr neue und alte Hits liest, spielt und auch singt. Wer nicht nach Erftstadt kommen möchte, kann sich die Veranstaltung auch live im Internet auf www.studio93.tv anschauen.

„Aus diesem Programm gehen Sie gestärkt nach Hause!“, verspricht die wortgewaltige Rheinländerin Monika Blankenberg und meint damit ihr kabarettistisches Motivationstraining, das sie unter dem Namen „Altern ist nichts für Feiglinge – Jung bleiben!“ am 9. September, um 19.30 Uhr in Frechen vorstellt.

Die Organisatoren des LiteraturHerbst weisen ausdrücklich darauf hin, dass es aufgrund des Corona-Infektionsgeschehens kurzfristig zu Änderungen kommen kann, vor allem bei den Veranstaltungsräumen. Die stets aktuellsten Informationen gibt es auf der Homepage unter www.literaturherbst-rhein-erft.de .

Programmübersicht 

– Freitag, 28.08.2020, 19 Uhr – Wesseling, Rheinforum, Autorenkreis Rhein-Erft: Eröffnung des Literaturherbst 2020

– Freitag, 04.09.2020, 20 Uhr – Bergheim, Kulturbahnhof Gleis 11: „Auf ein Wort“ – BergReim mit Lars Röcher und anderen

– Samstag, 05.09.2020, 20 Uhr – Erftstadt, Anneliese Geske Musik- und Kulturhaus. Live gestreamt aus dem Studio 93: Solo-Konzert, Lesung und Gespräch mit dem Frontmann der Band „Die Sterne“

– Dienstag, 08.09.2020, 20 Uhr – Pulheim, Stadtbücherei: „Alt genug, um mich jung zu fühlen“, Bestsellerautorin, YouTube- und Podcast-Star Greta Silver stellt sich einer großen Frage: Wenn Jugend bedeutet, unbeschwert auf alles zuzugehen, begeisterungsfähig, mutig, neugierig zu sein – wann haben wir das wirklich gelebt?

– Mittwoch, 09.09.2020, 19.30 Uhr – Pulheim, im LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler: Live-Hörspiel mit dem Theaterkollektiv subbotnik, „Aus dem Leben eines Taugenichts“

– Mittwoch, 09.09.2020, 19.30 Uhr – Frechen, Stadtbücherei: „Altern ist nichts für Feiglinge – Jung bleiben“, kabarettistisches Motivationstraining der besonderen Art mit Monika Blankenberg

– Freitag, 11.09.2020, 19 Uhr – Bergheim, Stadtbibliothek: „All you need is love – Lennons letzte Jahre” mit Orginal-Musikeinspielungen und Live-Musik. Ein Abend mit Schauspieler Achim Amme und Musiker Volkwin Mülle

– Freitag, 11.09.2020, 20 Uhr – Kerpen, Kolpinghaus-Martinussaal: „Früher hab ich nur mein Motorrad gepflegt“ – Autor und Kabarettist Bernd Gieseking liest aus seinem Buch über das Älter werden der Eltern

– Samstag, 12.09.2020, 11 Uhr, Wesseling, Bahnhof Wesseling Mitte: 10. Poetischer Spaziergang

– Mittwoch, 16.09.2020, 20 Uhr – Alt-Hürth: Warum schwedische Eltern gute Laune haben und äthiopische Kinder hilfsbereit sind“ – Lesung mit Nathalie Weidenfeld

– Donnerstag, 17.09.2020, 19 Uhr – Kerpen, öffntl. Bibliothek Schulzentrum Horrem/Sindorf: „Alter schützt vor Morden nicht“, ein schwarzhumoriger Abend mit Ralf Kramp

– Freitag, 18.09.2020, 19 Uhr – Erftstadt, Anneliese Geske Musik- und Kulturhaus: Lesung „Herbstbunt“ mit Edo Morawietz aus dem Buch von Thomas Gottschalk

– Mittwoch, 23.09.2020, 20 Uhr – Alt-Hürth, „Und plötzlich sind sie groß…“, Lesekonzert mit Katja Franke und Fedor Volkov

– Donnerstag, 24.09.2020, 19.30 Uhr – Elsdorf, Stadtbibliothek: der Schauspieler Adnan Maral präsentiert seinen Roman „Süperopa“

– Freitag, 25.09.2020, 18 Uhr – Schloss Bedburg, Arkadenhof: 4. Bedburger Poetry Slam „SLAMassel“ (Schülerwettbewerb)

© 2020 Szene 93  |  Theme: Smartcat