Erftstädter Sommernachtskino – 31.7.20

Am 31. Juli 2020 gibt es einen kostenlosen Konzert-und Kinoabend auf der Open-Air-Bühne im Wirtschaftspark.

KEINE ANMELDUNG NOTWENDIG!

18 Uhr: Konzert mit Marion & Sobo Band (franz. Gypsy-Swing-Chansons)

20 Uhr: Film „Blinded by the light“

In den letzten drei Jahren gab es jeden Sommer Open-Air-Kino mit Live-Musik zu erleben. 2019 fand das Erftstädter Sommernachtskino im Freibad Kierdorf statt und begeisterte hunderte Zuschauende. Zunächst sah es danach aus, dass die beliebte Veranstaltung in diesem Jahr ausfallen muss. Doch nun kann der Abend, kostenlos und draußen, kurzfristig auf dem Gelände des Erftstädter Kultursommers des UnternehmensPA-Line Mediatechnik GmbH am Lechenicher Albert-Einstein-Ring stattfinden. Das Sommernachtskino wird am 31. Juli von der Kulturabteilung der Stadt Erftstadt und der Volkshochschule in Kooperation mit dem Netzwerk kult-IG, wozu auch Szene 93 gehört, präsentiert.

Ab 18 Uhr starten zunächst sommerliche Klänge der Marion & Sobo Band. Die französisch-amerikanische Sängerin Marion Lenfant-Preus, der polnische Gitarrist Sobo und ihre Band feiern kulturelle Vielfalt zwischen Gypsy Jazz, Chanson, Swing und Weltmusik mit französischen Texten. Sie improvisieren und experimentieren mit facettenreichem Gitarrenspiel und live gesampelten Loops. Melodiöse Songs, die an die der Sängerin Zaz erinnern, werden gewiss alle Generationen begeistern. Die Band hat bei vorherigen Konzerten in Erftstadt mit ihrem mitreißenden Sound mehrfach überzeugt.

Um 20 Uhr wird der Film „Blinded by the light“gezeigt. Eine fröhliche Sommerkomödie von der Regisseurin von „Kick it like Beckham“. Der Film spielt im Jahr 1987: Der 16-jährige Javed zieht mit seinen Eltern aus Pakistan nach England. Der Alltag in der neuen Heimat ist von vielen Rückschlägen geprägt. Doch ein Klassenkamerad gibt Javed Kassetten mit den Songs von Bruce Springsteen. Der junge Mann erkennt sich in den Texten des Rockstars wieder, die Lieder werden sein ständiger Begleiter und sie inspirieren ihn seinen eigenen Weg zu gehen. Er möchte unbedingt Schriftsteller werden, auch wenn seinVater das nicht gutheißt.Der Film wurde vielfach mit Kritikerlob geadelt und beruht auf wahren Ereignissen.

Speisen und Getränke können vor Ort erworben werden, es darf aber auch eigene Verpflegung mitgebracht werden. Der Eintritt für die Veranstaltung ist wie in den Vorjahren kostenlos. Karten können im Vorfeld nicht reserviert werden.

Das Publikumkann den Abend mit einem bewährten Konzept unter Berücksichtigung der Corona-Schutzauflagen erleben. Auf dem Gelände muss ein Mund-Nasen-Schutzgetragen werden, der am eigenen Platz während Konzert und Film ablegt werden darf.

Es stehen Plätze für zwei oder in der Gemeinschaft mit bis zu sechs Personen in Form vonStühlen oder Bierzeltgarniturenzur Verfügung. Außerdem werden Kontaktdaten erhoben. Diese Daten zur Nachverfolgungwerden nach vier Wochen datenschutzkonform vernichtet. Damit es am Einlass schnell geht, kann das Kontaktdatenblattauch vorab ausgefüllt und mitgebracht werden.

sommernachtskino_kontaktdatenformular

Dieses gibt es, mit weiteren Informationen zur Veranstaltung sowie zum Hygienekonzept, unter www.erftstadt.de.

Hier der beispielhafte Sitzplan:

© 2020 Szene 93  |  Theme: Smartcat