Theater: Des Kaisers neueste Kleider

 

ZUM INHALT:

Ein Kaiser, der immerzu neue Kleider tragen möchte, kümmert sich um nichts anderes, als die eigene Garderobe. Der ganze Hofstaat steht Kopf und es wird keineswegs besser, als zwei “Wunder-Weber” erscheinen, die Gewänder mit ganz besonderen Fähigkeiten anbieten. Ach, und da ist ja noch der König von Zyan, der dem Kaiser modisch den Rang abläuft.

Die neue Theaterproduktion von Szene 93 ist ein Spaß für alle Generationen und eine Geschichte die zu jeder Zeit spielen kann. Wir zeigen den Märchenklassiker als temporeiche Comedy.

Das schreibt die Presse: “Viel Spielfreude”, “eine kurzweilige Geschichte” und eine “Satire, die amüsante Parallelen zur realen Welt sucht”. (Kölner Stadt-Anzeiger)

 

TERMINE:

Sa. 6. Juni 2020, 18 Uhr – AUSVERKAUFT

So. 7. Juni 2020, 18 Uhr – AUSVERKAUFT

Sa. 13. Juni 2020, 18 Uhr – AUSVERKAUFT

So. 14. Juni 2020, 18 Uhr – AUSVERKAUFT

Sa. 20. Juni 2020, 18 Uhr – AUSVERKAUFT

So. 21. Juni 2020, 18 Uhr – AUSVERKAUFT

 

ORT:

Garten des Jugendzentrums Köttingen

Kirchplatz 3

Erftstadt Köttingen

Zufahrt per Navigation über Google-Maps hier klicken (Achtung! Es handelt sich um den Eintrag Studio 93 von Szene 93, nicht Jugendzentrum! Der Eintrag des Jugendzentrums bei Google ist falsch!)

 

EINTRITTSPREISE:

7 € / erm. 5 € (erm. für Kinder/Schüler, Studenten und Azubis bis 30 Jahre)

 

PARKEN und ZUGANG:

Der Zugang zum Garten erfolgt über die Hofeinfahrt in der Rektor-Thar-Straße. Bitte halten Sie beim Zugang Abstand und tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz. Fahrräder können vor Ort abgestellt werden. Einige Parkplätze gibt es auf dem Hof und vor dem Jugendzentrum. Ansonsten parken Sie mit Ihrem Auto bitte an der Peter-Mey-Halle (Franz-Lehnen-Straße). Fußweg an der Kirche zum Kirchplatz.

 

VORSICHTSMAßNAHMEN und RESERVIERUNG:

Das Betreten und Verlassen des Geländes muss mit Mund-Nase-Schutz erfolgen! Während des Stückes darf, wenn gewünscht, die Maske abgenommen werden.

Im Garten gibt es 18 Parzellen, die wir gekennzeichnet haben. Sie haben jeweils 1,50 m Abstand zu den anderen.

Auf der vorderen Reihe können die Besucher auf Decken Platz nehmen. Sie dürfen gerne zusätzliche eigene Kissen und Decken darauf platzieren. Bitte hier keine (Camping)Stühle aufstellen, um die Zuschauer weiter hinten nicht den Blick zu versperrren. Hier können nach unserer Einschätzung bis zu fünf Personen Platz nehmen. Wenn Sie der Meinung sind, es passen auch sechs darauf, so ist das nicht verboten.

Sechs Parzellen in der zweiten Reihe dürfen mit selbst mitgebrachten Stühlen bestückt werden.

Darüber hinaus gibt es sechs Bänke mit Rücklehne, auf denen jeweils zwei oder drei Personen aus einer Gemeinschaft sitzen können.

Sie buchen bitte eine Parzelle mit Angabe der Personenzahl. Die Platzvergabe/Terminvergabe erfolgt nach telefonischer Rücksprache mit Ihnen.

Dazu stellen Sie bitte über diesen Link eine Kartenanfrage. Wir rufen Sie zurück! Bitte schreiben Sie uns auch Ihren Terminwunsch ins Nachrichtenfeld. 

Wir spielen ohne Pause (ca. 90 Minuten). Es gibt keinen Getränke- und Imbissverkauf. Sie dürfen sich gerne etwas selbst mitbringen. Wir bitte aber darum, die anderen Zuschauer und Schauspieler beim Verzehr nicht zu stören. Im Jugendzentrum gibt es Toiletten. Wir bitten aber darum, diese nur zu nutzen, wenn es nicht anders geht. Wir wollen auch hier das Infektionsrisiko minimieren.

Die Zuschauer müssen ihre Kontaktdaten am Eingang hinterlegen. Diese werden nach vier Wochen datenschutzkonform vernichtet.

Bitte bringen Sie nach Möglichkeit das Eintrittsgeld passend mit.

Bei anhaltendem Regenwetter wird die jeweilige Vorstellung verschoben.

 


DIE ROLLEN UND DARSTELLER:

Der Kaiser: Max Keller

Der Zeremonienmeister: Florian Winters

Die Wunder-Weber: Wunna Schultz-Wild & Leon Klefisch

Zwei Schneiderinnen: Julia Feaux & Madita Friedrichs

Die Schwester des Kaisers: Caro Zilles

Ihre beste Freundin: Caro Binner

Die kaiserliche Kostümbildnerin: Jule Winhoff

Die kaiserliche Maskenbildnerin: Maja Kirchner

Die Ministerinnen: Birgit Lange, Uta Rucks-Habeck, Jutta Zilles

Regie:

Uta Rucks-Habeck & Philipp Wasmund

Buch:

Philipp Wasmund nach der Vorlage von Hans Christian Andersens Kurzgeschichte “Des Kaisers neue Kleider”.

© 2020 Szene 93  |  Theme: Smartcat