Erftinale 2014 - Die Gewinner

Vor zwei Jahren strahlten die Erftstädterinnen Sabine Engeländer und Theresa Rinnert über das ganze Gesicht. Sie hatten für Sie vollkommen überraschend, den ersten Platz der "Erftinale" zum Thema "Entdecker!" gemacht. In diesem Jahr gaben die Organisatoren von Szene 93 das Thema "Begegnung" aus und von kurzen Spielfilmen bis zu kleinen Dokus und Animationsfilmen wurden erneut verschiedenste Spielarten des Kurzfilms eingereicht.

Als besonders gelungen zeigte sich zunächst die Wahl des Veranstaltungsortes. Das Anneliese Geske Musik- und Kulturhaus verfügt über eine kinoeske Leinwand, auf der die Kurzfilme bestens zur Geltung kamen. Die Veranstaltung war gut besucht.

Die Zuschauer hatten nach zwei Stunden dann die Qual der Wahl. Aus zwölf Filmen mussten sie ihre zwei Favoriten wählen. Leif Kothe, Filialleiter der Kreissparkasse Köln in Liblar übernahm die verantwortungsvolle Aufgabe die Stimmzettel auszuzählen. Anschließend überreichte er Schecks an die drei Gewinner - so war es geplant. Doch die Wahl durch das Publikum war insgesamt schon sehr knapp ausgefallen und dies zeigte sich vor allem bei Platz 2. Hier gab es eine Stimmengleichheit. Statt den 3. Preisträger auf Platz 4 zu verschieben, wurde kurzerhand entschieden, dass es zwei 2. Plätze und einen 3. Platz geben soll.

Die insgesamt 500 € Preisgeld stiftete die Kreissparkasse Köln in Liblar und nicht nur Leif Kothe zeigte sich sehr zufrieden, dass die Filme ein gutes Niveau hatten und Generationenübergreifende Projekte entstanden waren. 

Platz 3 (50 €) ging an das Team um Simon Brauckhoff & Jonathan May aus Kierdorf über einen Badeunfall.

Platz 2 (100 €) wurde aufgeteilt auf Paul & Klaus Neumann für ihre Reportage über die Schlacht im Hürtgenwald, sowie Susanne Gutzeit für ihre Doku über das Erper Ehepaar Kottäus. 

Platz 1 (350 €) erhielt das Brühler Team um Kaveh Ahangar, Julian Börger und Jonathan Demuth für ihren Thrillerähnlichen Film über eine schwangeres Mädchen.

 

Die 3. Erftinale findet 2016 statt! Mehr Infos dazu ab Frühjahr 2016.

 


2. Erftinale – Das Rhein-Erft-Kurzfilmfestival

7. Dezember 2014 - 18 Uhr

Anneliese Geske Musik- und Kulturhaus Liblar

Teresa Eckert & Benjamin Fischbach     My name is…

Susanne Gutzeit - Herr und Frau Kottäus

Simon Hellmich - Liebe 2.0

Erper Jugend & Mobilé - Geschichten der Wahrheit

Lara Kleine - TREVIL

Paul & Klaus Neumann - Die Schlacht im Hürtgenwald  

Bahar Naderi & Marya Etemadi - Erftstadt Stationem invenirem

Daniel Volmer - „Talita Kumi“ ist für mich

Kaveh Ahangar/Julian Börger/Jonathan Demuth - Bauchgefühl

Hanna Beuel/Laura Ollig/Rebekka Hönnerscheid - Besuch vom Planeten Mecmal 

Theo und Jan Kerp - Niemand außer dir

Simon Brauckhoff & Jonathan May - Unüberlegt