Theater: Der grüne Bogenschütze

Nachdem das Theaterensemble von Szene 93 schon die letzte Produktion unter den neuen Bedingungen aufführen konnte und dafür viel Zuspruch erhalten hat, überlegten sich die Kreativen, wie sie auch im Herbst ein neues Projekt auf die Beine stellen können. Seit einigen Jahren wurden von ihnen immer wieder erfolgreiche Live-Hörspiele oder szenische Lesungen veranstaltet. Für die Ungewissheit, wie Proben organisiert werden können, bot sich diese Variante daher sehr gut an. Schon vor Wochen war den Machern klar, dass sie ihr Kulturangebot in einen größeren Saal verlegen würden, um dort die in jedem Fall die Zuschauer auf Abstand platzieren zu können, um allen einen angenehmen Abend zu ermöglichen. Hier gibt es auch eine ständige Frischluftzufuhr, die von der Stadt Erftstadt eingerichtet wurde. Die neue Schutzverordnung muss also für die Veranstaltungen nicht groß angepasst werden. Nur die Maskenpflicht ist nach aktuellem Stand für die Planung hinzugekommen.

Einem launigen Theaterabend sollte das aber keinen Abbruch tun. Denn mit dem Krimikomödienklassiker “Der grüne Bogenschütze” hat Szene 93 ein Stück ausgesucht, bei dem Zuschauer aller Generationen eine gewisse Zeit in eine andere Welt eintauchen können. Die Krimikomödie vereint die besten Zutaten des Autors Edgar Wallace. Es steckt voller dubioser Figuren, von denen kaum eine keinen Dreck am Stecken hat.

Aber auch vor skurrilem Humor und Slapstickeinlagen wird hier nicht zurückgeschreckt. Gruselspaß verspricht ein altes Gemäuer samt mörderischem Phantom, finsteren Familiengeheimnissen, und Ermittlern, die Licht ins Dunkel bringen wollen. Als sich der Bogenschütze das erste Opfer holt, spitzt sich die Situation immer weiter zu: Wem kann man noch vertrauen? Steckt wirklich ein Gespenst unter der Kapuze?

 

Regie:

Florian Winters

 

Mit:

Anne Glasow, Simon Hellmich, Birgit Lange, Hans-Paul Marten, Monika Nikolaij, Michael Poschmann, Ingo Rehling, Cornelia Rehling, Uta Rucks-Habeck, Michael Schubert, Wunna Schultz-Wild, Jessica Specovious,  Jutta Zilles.

 

Termine:

Sonntag, 8.11.20, 18 Uhr

Sonntag, 15.11.20, 18 Uhr

Sonntag, 22.11.20, 18 Uhr

 

Ort:

Anneliese Geske Musik- und Kulturhaus, Gustav-Heinemann-Str. 1 a, Erftstadt-Liblar

 

Eintritt:

9 €

Ermäßigt: 6 € für Studierende, Azubis, Schüler

Hier geht es zur Kartenreservierung!

 


Wir bespielen den Saal mit verringerter Sitzplatzanzahl. Die Zuschauer sitzen alleine oder mit Partner/Kleingruppe (Gemeinschaft) mit Abstand zu den anderen Zuschauern. Nach heutigem Stand gibt es eine Maskenpflicht während der Veranstaltung. Das Geske-Kulturhaus hat eine regelmäßige Frischluftzufuhr über die Klimaanlage.

© 2020 Szene 93  |  Theme: Smartcat