Theater: Die acht Frauen

Ein Kriminalstück von Robert Thomas bei Szene 93 im September und Oktober 2017

Eine verschneite, abgelegene Villa im Frankreich der 50er Jahre. Die Familie trifft ein, um das nahende Weihnachtsfest zusammen zu feiern.  Doch der Hausherr erscheint nicht zum Frühstück; er liegt ermordet im Bett.

Es beginnt ein Schaulaufen der Emotionen, Intrigen, Beschuldigungen und langgehegten Abneigungen zwischen den anwesenden Damen.

Und egal ob Familienmitglied oder Angestellte, schnell wird klar, jede der Frauen hat etwas zu verbergen und spielt ihr eigenes Spiel. Nach und nach beginnen die Nerven blank zu liegen, denn eins scheint offensichtlich zu sein: der Mörder kann nur weiblich sein…

Robert Thomas’ Kriminalstück „Die acht Frauen“ wurde 1961 mit grandiosem Erfolg in Paris uraufgeführ und , 2002 von François Ozon in französischer Starbesetzung fürs Kino adaptiert und u.a. mit dem Europäischen Filmpreis ausgezeichnet.

 

DARSTELLER

Gaby - Katrin Herrmann
Susanne - Antonia Herschel
Catherine - Lydia Rondorf
Mamy - Andrea Reiße
Augustine - Stephanie March
Madame Chanel - Susanne Pohl
Louise - Sabine Engeländer
Pierrette - Claudia Sobetzko
 

Regie: Volker Schumann

 

VORSTELLUNGEN

Samstag, 23. September 2017 – 20 Uhr - AUSVERKAUFT

Sonntag, 24. September 2017 – 18 Uhr - AUSVERKAUFT

Samstag, 30. September 2017 – 20 Uhr - AUSVERKAUFT

Sonntag, 1. Oktober 2017 – 18 Uhr - AUSVERKAUFT

Dienstag, 3. Oktober 2017 – 18 Uhr - AUSVERKAUFT

Samstag, 7. Oktober 2017 – 20 Uhr - AUSVERKAUFT

Sonntag, 8. Oktober 2017 – 18 Uhr - AUSVERKAUFT

Samstag, 14. Oktober 2017 – 20 Uhr - AUSVERKAUFT

Sonntag, 15. Oktober 2017 – 18 Uhr - AUSVERKAUFT

 

2018:

Es ist geplant, das Stück beim Theaterfestival in Elsdorf (Anfang März 2018) erneut aufzuführen. Wenn der Termin fest steht, wird er auf dieser Seite (im Januar 2018) veröffentlicht. Im Saal in Elsdorf gibt es eine große Anzahl an Plätzen.