25 Jahre Szene 93

 

 
Eine Rockrevue selbst schreiben, komponieren, proben und auf die Bühne bringen. Diese Idee hatte das Jugendamt im Jahr 1992… und junge Leute aus Erftstadt fanden es super. Vor allem die Rockband „Roundabout“ und die Kabarett-Gruppe „Human-Beings“ stellen das Gerüst für das Projekt, das sich mit damals wie heute mit wichtigen Themen auseinandersetzt: Selbstwertgefühl zu entwickeln und die Gefahren des Rechtsextremismus gerade für junge Menschen aufzuzeigen. Träger wurde der Stadtjugendring; einen Verein für Jugendkultur gibt es da noch nicht. Rund zwanzigmal wird das Stück gespielt; nicht nur in Erftstadt, auch in Zepernick in Brandenburg. Die Jugendberatung Mobilé bringt die engagierten jungen Leute dann zusammen, um einen Verein zu gründen. Sechs Mitarbeiter des Jugendamtes sind dabei und neun engagierte Kreative zwischen 18 und 27 Jahren. Der erste Vorstand besteht aus Ingo Brückner, Thomas Koxholt und Carla Erwig. Die Anwesenden der Gründungsversamlung wissen selbst nicht so ganz wie ihnen geschieht, aber sie legen gleich ein beachtliches Tempo vor. Eine Gründungsfete, damals sagte man noch Fete, findet im Stadthaus bei Mobilé statt. Es gibt Kabarett und Live-Musik mit „Dust’n’Bones“, Eintritt: 3 DM und freies Buffet. Ein Konzept, das auch heute zu Szene 93 passen würde. Das erste Stück als Verein wird „Glotz nicht so“. Es handelt von zu viel Fernsehkonsum – wir schreiben ja die 90er. Es wird viermal in den Schulaulen aufgeführt und es kommen rund 800 Zuschauer. Erstaunlich: Insgesamt werden nach der Vereinsgründung am 16. Februar allein im Jahr 1993 schon acht Projekte und Aktionen durchgeführt.

Und seitdem?

Es gab Reisen nach Griechenland, Luxemburg, Belgien und Frankreich für junge Leute. Seit 1995 werden jährlich Ferienspiele organisiert, es wurden Jugendtreffs angeboten, vier Musik-CDs aufgenommen, zwei Hörspiele auf CD produziert und drei Bücher veröffentlicht, es wurden Dutzende Konzerte ermöglicht,  seit Jahren ist man im Jugendhilfeausschuss als parteiloser Vertreter dabei, es wurden Filmfestivals, Kunstausstellungen und Fernsehsendungen organisiert...  Und nicht zuletzt: Theater! 55 Theaterstücke wurden erfolgreich in Erftstadt aufgeführt!

25 Jahre lebendige Jugendkultur von und für alle Generationen! Szene 93 hat eine Menge geschafft und in diesem Jahr dürfen Sie sich wieder auf Konzerte, Theaterstücke, Ausstellungen, Workshops und vieles mehr freuen. Wir suchen weiterhin engagierte Leute die fotografieren, schreiben, malen, filmen, organisieren, schauspielen wollen!

Die Gründungsversammlung von Szene 93 war am 16. Februar 1993. Genau 25 Jahre später, am 16. Februar 2018 feiern wir zudem unser Jubiläum im Geske-Kulturhaus.

ACHTUNG! Aufgrund von einer überwältigenden Anzahl von Anmeldungen, wissen wir bereits jetzt, dass wir wir leider keine freien Plätze mehr für interessierte Zuschauer haben werden!

Aber besuchen Sie uns z.B. bei unserem Jubiläums-Sommerfest mit den anderen kult-ig Vereinen am 26. Mai ab 17 Uhr im Stadthaus Lechenich zur Finissage der neuesten Ausstellung. Dort zeigen wir übrigens auch einen Rückblick auf 25 Jahre Szene 93.

Und kommen Sie natürlich zu unserem Programm in diesem Jubiläumsjahr 2018! 

Wir danken allen Aktiven, die sich ehrenamtlich über Jahre so engagiert haben und bei unserem sehr treuen Publikum, den vielen Unterstützern "zwischendurch".

Ihr/Euer Szene 93 Team